SeaDry für Container

Lösen Sie hiermit Ihre Feuchtigkeitsprobleme im Container

sea-dry-container

SeaDry sorgt für trockene Waren im Container

Luftfeuchtigkeit ist eines der größten Probleme beim Warentransport mit Containern. Im schlimmsten Fall sind die Waren so sehr durch Kondenswasser beschädigt, dass sie verderben bzw. unbrauchbar werden, selbst wenn sie durch Packhilfsmittel komplett verpackt sind. Denn diese nehmen ebenfalls Feuchtigkeit auf.
Eine gute Lösung für dieses Problem sind die Produkte von SeaDry. Die Hochleistungs-Trockenmittel sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, binden zuverlässig die Feuchtigkeit und reduzieren damit die Luftfeuchte auf optimale Bedingungen um etwa 40 Prozent.

Probleme von Feuchtigkeit im Container

Mit steigenden Temperaturen im Container entweicht die Feuchtigkeit aus den Waren und Verpackungen. Die hohen Temperaturen führen wiederum dazu, dass die Luft mehr Feuchtigkeit aufnimmt, ergo: Die Luftfeuchtigkeit steigt. Fallende Temperaturen sind aber ebenfalls ein Problem. Dann gelangt die Feuchtigkeit nicht durch die Hülle und lagert sich in den Verpackungsmitteln und somit auch in den Waren ab. Ein weiteres Problem ist Kondenswasser: Es entsteht, wenn sich die Luft um die Waren erhöht, die Waren selbst aber nicht so schnell erwärmt werden.
Beim Containertransport sind Temperaturunterschiede kaum zu verhindern, vor allem beim Seetransport. Aber auch allein schon der Unterschied zwischen Tag und Nacht kann eine enorme Temperaturdifferenz mit sich bringen, z.B. durch starke Sonneneinstrahlung. Diese Temperaturdifferenzen und die damit zusammenhängenden Probleme der erhöhten Luftfeuchtigkeit sind also ein Dauerthema beim Containertransport.

Wie funktioniert SeaDry?

Die Trockenmittel von SeaDry bestehen aus Calciumchlorid und Stärke. Sie bieten den Vorteil, dass die Waren immer trocken bleiben, egal, welche Außentemperaturen herrschen und egal, wie sich die Temperaturen verändern. Je nach Produktbeschaffenheit können die SeaDry Produkte bis zu 3 Liter Wasser aufnehmen. Der große Vorteil liegt aber vor allem darin, dass die Feuchtigkeit nicht nur aufgesaugt, sondern als Gel gebunden wird. Das heißt, die in den SeaDry Produkten „festgehaltene“ Flüssigkeit kann den gesamten Transport über nicht mehr entweichen und sorgt damit im Container für gleichbleibende Luftfeuchtigkeitswerte. Hier finden Sie unsere Container Zubehör Ausstattung.

diebstahl-schutz-container

Verschiedene Produkte abgestimmt auf verschiedene Einsatzbereiche

SeaDry bietet Trockenmittel in verschiedenen Größen und Formen sowie mit verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten. Alle Produkte können Sie direkt an der Ware befestigten. Welches dieser Produkte Sie verwenden, ist vom jeweiligen Einsatzbereich abhängig.

Zur Verdeutlichung zwei Produktbeispiele:

SeaDry Single
Dabei handelt es sich um kleine, flache Pakete mit 125 g Trockenmittel. Jedes Paket kann 0,25 Liter Wasser aufnehmen. Die kleinen Pakete passen in fast jede Lücke und können mit einem Klebestreifen direkt an der Ware, am Staumaterial oder an der Containerwand befestigt werden. Sie sind deshalb sehr gut geeignet, um kleine Versandeinheiten vor Feuchtigkeit zu schützen und die Trockenmittel direkt an der Ware zu platzieren, um diese optimal zu schützen.
SeaDry Pole
Beim SeaDry Pole befindet sich das Trockenmittel in einer Schutzbox, die im oberen Bereich der Containerwand bzw. an der Containerdecke aufgehängt wird. Ein Produkt kann bis zu 2,4 Liter Wasser aufnehmen. Gut geeignet ist diese Trockenmittelvariante einerseits für sehr lange Transporte bzw. Lagerzeiten, andererseits für empfindliche Waren, die nicht in direkten Kontakt mit dem Luftentfeuchter kommen sollen. Sie suchen Container in Rosenheim? Hier werden Sie fündig.

Die richtige Anwendung der Trockenmittel
Damit das Trockenmittel von SeaDry optimale Ergebnisse liefert, müssen Sie einige Anwendungsaspekte beachten. Ein erster wichtiger Punkt sind z.B. die 4 Quellen, von denen Feuchtigkeit ausgehen kann:
– durch die Außenhülle
– in der Luft (in den Zwischenräumen zwischen Verpackung und Hülle bzw. Container)
– in der Ware
– in Packhilfsmitteln (z.B. durch feuchte Paletten)
Inwieweit sich diese Quellen auswirken und welche Produkte entsprechend empfehlenswert sind, ist von verschiedenen Richtwerten abhängig. SeaDry liefert dazu mit den Dimensionierungsgrundsätzen eine gute Hilfestellung.

Wichtig bei der Anwendung ist zudem:
– Überprüfen Sie den Container auf undichte Stellen.
– Verteilen Sie das Trockenmittel im oberen Containerbereich bzw. im oberen Bereich der Verpackungen, da die Feuchtigkeit mit der warmen Luft nach oben steigt.
– Die Verpackung bzw. Sicherung der Waren sollte aus so wenig wie möglich feuchtigkeitsaufsaugenden Materialien bestehen. Holz und Pappe können sehr schnell viel Feuchtigkeit aufnehmen.
Weitere Informationen sowie eine Produktübersicht finden Sie unter: thomar.de

Hier finden Sie eine Montageanleitung für Container.

Treppen-Container Anfrage Button

Die Bilder wurden mit freundlicher Genehmigung von ThoMar gestellt.
Copyright der Bilder: ThoMar